• Michi

Wie Phönix aus der Asche ...

Auf meinen ersten Blogbeitrag nach langer Abstinenz habe ich von Euch so unfassbar zauberhafte, empathische, tröstende und stärkende Rückmeldungen erhalten, über die ich mich wirklich wahnsinnig gefreut habe: Dafür noch einmal ein RIESEN Dankeschön!


Seitdem sind knapp vier Monate vergangen, der Mai steht vor der Tür und Ihr wisst ja, was man sagt: Alles neu … Was ist in der Zwischenzeit passiert? In den letzten fünf Monaten habe ich extrem viel Zeit mit mir selbst verbracht; Me-Time pur und das war mehr als nötig!

Ich habe einfach mal geschlafen, Yoga und Sport gemacht, neue Rituale entwickelt, endlich wieder angefangen zu lesen, zu handwerkeln und zu nähen.

Ich habe mich in Achtsamkeit und Selbstfürsorge geübt, auf meinen Bauch gehört und gelernt, Geduld zu haben, positiv zu denken und wieder meinem Gefühl zu vertrauen. A propos Vertrauen – mein Mindset hat sich schon jetzt so verändert, ich arbeite an meiner Einstellung und freue mich über (wieder)gefundene Lebensfreude und Leichtigkeit, über Mut, Vertrauen, Optimismus, Kreativität und Ideenreichtum. Ich entdecke meine Spiritualität neu, meine Fähigkeiten, Leidenschaften und meine Bestimmung. Ich habe viel an und mit mir, aber vor allem für mich gearbeitet, in Gesprächen und Workshops, mit Büchern, Coachingkolleg:innen und einem Therapeuten.


Geplant war ganz viel Ruhe und eine lange Auszeit … doch das Leben hat sein eigenes Tempo und ich kann nicht ganz gegen meine Natur. Ich habe ziemlich schnell gespürt, dass die Entscheidung zu kündigen goldrichtig war. Das lag vor allem daran, dass ich überhaupt eine Entscheidung getroffen und somit einen klaren Cut gezogen habe, der mich im Kopf frei gemacht und letztlich wieder Energie freigesetzt hat. Und an der Balance zwischen rocken und entspannen, Yoga-Praxis und Action.


Schon an einem meiner absoluten Tiefpunkttage Ende letzten Jahres hat mich eine E-Mail einer ehemaligen Studierenden erreicht, die mir nach drei Jahren (!) noch einmal für einen Workshop gedankt hat, der sie in ihrer Entwicklung maximal weitergebracht hat. Aktuell überlegt sie, selbst eine Coachingsausbildung zu machen. Ich kann kaum sagen, wie sehr mich das bewegt hat. Beim Lesen kamen mir die Tränen, ich habe mich so gefreut, dass sich jemand nach Jahren die Mühe macht, noch einmal ein Feedback zu geben – und darüber, dass ich wohl etwas richtig gemacht habe…


Coaching ist auf einmal wieder in meinem Leben. Da tauchen spannende Coachingkolleginnen aus meiner Vergangenheit auf, ich erhalte Anfragen, bekomme unerwartete, aber sehr erfreuliche Rückmeldungen und stelle fest, wie leicht es mir fällt, wieder in diese so unfassbar tolle, wertschätzende, und hilfreiche Coachrolle zu schlüpfen.


Dazu habe ich eine inspirierende Begegnung mit einer großartigen Frau gehabt, die mittlerweile meine Freundin ist und die nicht ganz unschuldig ist, an dem, was in den letzten Wochen beinahe wie von selbst passiert ist. Dazu kommen weitere neue Gesichter, die stärken und inspirieren und ich merke ganz bewusst, wie wesentlich sich das Umfeld auf das eigene Tun und die Einstellungen auswirkt und was sich durch die richtigen, guten Geister bewirken lässt.

Auf einmal ist da so viel Energie, positive Vibes, Inspiration und Leichtigkeit, Zuversicht und ich bin mitten im Flow. Es ist magisch und beinahe schon unfassbar, wie schön und gut, sich das Leben wieder aktiv gestalten lässt. Ich fühle mich tatsächlich ein bissel wie der gern zitierte Phönix aus der Asche.

Es gibt so viel zu erzählen und das werde ich auch tun: Ich möchte meine Erfahrungen mit euch teilen, aber das machen wir häppchenweise …


Was ich aber unbedingt heute sagen darf: Ich bin zurück und geniesse meine Glücksmomente!

Ganz bewusst habe ich mich entschieden, nicht nur mich frisch aufzustellen, sondern auch meine Sichtbarkeit im Netz. Die alten Websites sind abgestellt und ihr findet mich nun ganz pur unter michaela-naumann.de

Das Ideenbeet ist als Blog geblieben, dafür gibt es ganz frisch facebook und Instagram.

Wenn Ihr wollt, dann schaut Euch mal um und vielleicht schreibt Ihr mir ja auch, was Ihr denkt – ich freu mich schon mega von Euch zu hören.


Ach ja, von meinen wichtigsten Erkenntnissen erzähle ich Euch beim nächsten Mal – und vielleicht auch schon, welche weitere große Neuheit es gibt ;-)


Bis dahin habt es fein, bleibt gesund und voller Vertrauen – Rock 'n' Roll & Ommm

Michi



106 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yoga am Morgen